Die Vorteile

Schutz vor Feuchteschäden und Schimmelbildung

In Altbauten herrscht durch die damalige Bauweise ein unkontrollierter Wärmeabfluss durch schlecht isolierte Gebäudehüllen sowie auch teilweise undichte Fenster. Dieser Wärmeabfluss wird jedoch durch die Sanierung der Gebäudehülle sowie neue Fenster unterbunden. Richtiges Lüften reduziert die Gefahr von Feuchteschäden und Schimmelbildung in Gebäuden und beugt somit gesundheitlichen und bauphysikalischen Problemen vor. Die kontrollierte und bewusste Lüftung gewinnt immer mehr an Bedeutung, da aufgrund höherer energetischer Anforderungen die Gebäudehüllen bei Neubauten immer dichter ausgeführt werden. Der dadurch nicht mehr vorhandene „Leckage-Grundluftwechsel“ muss deshalb durch andere Maßnahmen gewährleistet werden.


Der notwendige Luftaustausch kann folgendermaßen sichergestellt werden:


 Der Einbau erfolgt unter Verwendung des ISO-bloc® Systems, das für die Aufnahme des ISO-bloc® air Lüftungsgeräts ausgelegt ist. ISO–bloc® air ist nun seitlich am oberen Ende des Fensters positioniert, um die Wärmerückgewinnung zu optimieren. Bei Bedarf kann aber auch von dieser Standardposition abgewichen werden, wenn die örtlichen Gegebenheiten das nicht zulassen. Das Lüftungssystem wird in diesem Fall unterhalb der Fensterbank plaziert

 Öffnungen in der Mauer, die bei dezentralen Lüftungsgeräten notwendig sind, entfallen gänzlich

 Erhebliche Kosteneinsparung durch die Verwendung von ISO-bloc® air:

  • Geringe Investitionskosten
  • Planungskosten auf ein Minimum reduziert
  • Entfallen der hohen Kosten für die Verlegung der Luftführungskanäle
  • Filtermatten können schnell und kostengünstig vom Wohnungsbesitzer ausgetauscht werden
  • Keine periodische Instandhaltung notwendig – Instandhaltungskosten entfallen
  • Niedriger Energieverbrauch reduziert fortlaufende Kosten

 Raumunabhängige Steuerung – jeder Raum kann einzeln und individuell nach Bedarf belüftet werden

 Kein Platzbedarf für ein zentrales Lüftungsgerät (z.B. Technikraum)

 Sehr einfache Handhabung des Lüftungssystems ISO-bloc® air 

 Einbruchgefahr wird verringert

 Außenlärm dringt nicht ein

 Die Luft wird gefiltert

 


✔ 
Belüftung auch bei geschlossenen Fenstern gewährleistet

✔ Einbruchgefahr wird verringert

✔ Außenlärm dringt nicht ein

✗ Hohe Investitionskosten

✗ Aufwändige Planung und Montage

✗ Platzintensiv durch notwendigen Technikraum

✗ Bei Neubauten, aber vor allem bei Altbausanierung, ist das Verlegen von Luftführungskanälen zum zentralen Lüftungsgerät kostenintensiv

✗ Hygieneproblematik durch verunreinigte Lüftungskanäle sowie verschmutzte Filter

✗ Hohe Instandhaltungskosten – notwendige periodische Reinigung der Zu- und Abluftkanäle und der Filteranlagen

✗ Nur zentrale Steuerung möglich – gleichbleibender Luftaustausch in allen Räumen

✗ Hohe fortlaufende Kosten – beträchtlicher Energieverbrauch des Lüftungsgeräts

 


✔ 
Keine zusätzliche Investition notwendig

✔ Gewissenhafte Fensterlüftung in den erforderlichen Zeitabständen und Ausmaßen gewährleistet den Luftaustausch

✗ Notwendige Lüftungsperioden sind mit dem Berufsalltag nur schwer zu vereinbaren und Fenster bleiben meist gänzlich geschlossen – durch fehlenden Luftaustausch ist Schimmelbildung durch Feuchtigkeit vorprogrammiert

✗ Ein unkontrollierter Luftmengenaustausch führt zu unkontrolliertem Wärmeverlust – Abkühlen der Raumtemperatur erzeugt Unbehagen und ungewollt hohe Heizkosten

✗ Erhöhte Einbruchgefahr durch gekippte oder geöffnete Fenster

✗ Außenlärm dringt unverhindert ein

✗ Luft wird nicht gefiltert – Staub, Pollen, usw. gelangen in die Wohnräume

Download

ISO-bloc®

PRODUKTFOLDER